Yip M.A.N. Qigong

Die drei Säulen des Wohlbefindens

Körper – Geist – Seele

  • Für Qigong gibt es keine Altersbeschränkung. Qigong ist auch im hohen Alter und bei jungen Menschen eine Quelle des Wohlbefindens.
  • Greifen Sie die typischen Zivilisationsbeschwerden unserer heutigen Zeit an und erzielen Sie eine wohltuende Verbesserung gegen Energielosigkeit, Stress, Gereiztheit und Schmerzen.
  • Stärken Sie mit Dehnkräftigungen und Atemtechniken die Muskulatur Ihres Körpers und fühlen Sie sich dadurch im Alltag agiler und leistungsfähiger.
  • Qigong ist der gemeinschaftliche Weg zu einem gesteigertem Wohlbefinden unseres Körpers und basiert auf der traditionellen chinesischen Heilkunde.

Qigong – Gesund und fit durchs Leben!

Qigong ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist, die im Besonderen viele positive gesundheitliche Aspekte beinhaltet.

Mit abgeleiteten Bewegungsabläufen aus der Kampfkunst Wing Tsun, wird mittels Dehnkräftigungen und Atemübungen gezielt gegen alltägliche Beschwerden wie Gelenk- und Rückenschmerzen trainiert.

Qigong ist für jedes Alter geeignet und erzielt schon nach sehr kurzer Zeit körperlich spürbare Erfolge.

Mit Qigong kann man zur Gesundheitsförderung die innere Lebenskraft oder Spannkraft Qi trainieren. Bemerkenswert sind die Erfolge bei chronischen Krankheiten, bei denen die westliche Medizin nicht helfen konnte. Qigong wird oft eingesetzt bei Bluthochdruck. Qigong kann die Auswirkungen bei Diabetes minimieren. Qigong kann nach Operationen die Medikamentendosis reduzieren und die Zeit der Heilung verkürzen. Qigong wird auch bei Tinnitus erfolgreich eingesetzt.

Jetzt anmelden zum kostenlosen Probetraining!

  • Machen Sie einen Termin zum kostenlosen Probetraining
  • Trainieren Sie mit in einer unserer Akademien
  • Genießen Sie die familiäre Atmosphäre
  • Schauen Sie sich alles an

Der Ursprung von Qigong / Qi-Gong / Chi Kung

Das genaue Alter des Qigong ist nicht bestimmbar. Es existierte bereits, bevor man die Dehnkräftigungsübungen unter diesem Namen zusammenfasste. Früher wurden die Bewegungen unter verschiedenen Namen, wie beispielsweise Yengsheng (Techniken zur Lebenspflege) zusammengefasst.

Qigong wurde nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt erfunden, vielmehr beruht es auf Beobachtungen des menschlichen Körpers und dessen Reaktionen. Es wurde stark durch das über Jahrtausende angesammelte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) geprägt und verändert.

Die traditionelle Qi Gong Wissenschaft wurde wie die TCM seit Jahrtausenden kultiviert. Qi wird in der westlichen Welt größten Teils mit Energie/Lebensenergie übersetzt. Der harmonische Umgang mit dem Qi wird in China mit der Grundvoraussetzung für Gesundheit und Vitalität gleichgesetzt. Qi Gong im traditionellen Sinn wird als Technik des Menschen verstanden, mit der er sein Qi beeinflussen kann.

Qigong beinhaltet Elemente des traditionellen Wing Tsun (300 Jahre alte Kampfkunst), mit deren Hilfe in kurzer Zeit eine muskuläre Balance wiederhergestellt werden kann.

Qigong Dehnkräftigungsübungen