1. Phase: Kampf mit den Beinen

Um sich zu verteidigen gehen wir geschützt dem Angreifer entgegen.
Es gibt dafür drei verschiedene Möglichkeiten: Tritt, Verteidigung oder Schritt.

2. Phase: Kampf mit den Armen

Unsere Arme und Beine bewegen sich gleichzeitig schützend vor unsere Mitte in Richtung Gegner.
Unsere Verteidigung richtet sich nach dem Angriff, ist der Weg frei, stoßen wir vor, treffen wir auf ein Hindernis passen wir uns an und unsere Arme können sich in Techniken wie Bong, Tan, Cham oder Kao Sao verformen.

3. Phase: Kampf mit Ellenbogen und Knie

Befindet sich der Angreifer näher (als in der 2. Phase), verteidigen wir uns mit Knie und Ellenbogen.
Man folgt wieder den Prinzipien “Ist der Weg frei, stoß vor bzw. gib nach”.

4. Phase: Immobilisieren, halten, kontrollieren, werfen und gegenwerfen

Wenn der Angreifer versucht uns zu Boden zu werfen, nutzen wir einen Gegenangriff um ihn zu Boden zu bringen.

5. Phase: Anti-Bodenkampf

WT verfügt ebenfalls über Techniken für den Kampf am Boden, die sich aber grundlegend von anderen Stilen unterscheidet.
Hier ist nicht das Halten oder Hebeln gefragt, ganz im Gegenteil, sondern das schnelle Lösen vom Gegner mit Hilfe von Ellenbogen-, Knie- und Handtechniken.
Objektiv versuchen wir schnell wieder auf die Beine zu kommen, um uns evtl. gegen noch weitere Angreifer verteidigen zu können.

Einen besonderen Dank spricht Sifu Mario De Luca seiner Schülerin Julia M. für die selbstgezeichneten 5 Kampfphasen des Yip M.A.N. Wing Tsun aus.